TOP Ö 3: Bebauungsplan "See, Teil III" und örtliche Bauvorschriften, Neuenbürg
- Würdigung der eingegangenen Stellungnahmen
- Satzungsbeschluss

Beschlussvorschlag:

1. Der Gemeinderat würdigt die im Rahmen der Offenlage eingegangenen Stellungnahmen und wägt diese untereinander und gegeneinander, wie in der beiliegenden Synopse dargestellt, ab.

 

2. Der Gemeinderat beschließt den Bebauungsplan „See, Teil III“ und die örtlichen Bauvorschriften gem. § 10 BauGB i.V.m. § 74 LBO und § 4 (4) GemO, als Satzung.


Mit der Aufstellung des Bebauungsplans „See, Teil III“ in Neuenbürg sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Erweiterung eines bestehenden und im Außenbereich (§35 Baugesetzbuch) ansässigen landwirtschaftlichen Betriebes um gewerbliche Betriebszweige geschaffen werden.

Würdigung der eingegangenen Stellungnahmen

Der Gemeinderat hat die im Rahmen der Offenlage eingegangenen Stellungnahmen gewürdigt und diese untereinander und gegeneinander abgewogen.

Satzungsbeschluss

Im Abschluss daran hat das Gremium den Bebauungsplan „See, Teil III“ und die örtlichen Bauvorschriften gemäß § 10 BauGB i. V. m. § 74 Landesbauordnung (LBO) und § 4 (4) GemO, einstimmig als Satzung beschlossen (vgl. Seite …).

Finanzielle Auswirkung

Der Bebauungsplan wurde vom Antragsteller beim Planungsbüro direkt in Auftrag gegeben. Die Planungskosten werden daher direkt vom Vorhabenträger übernommen.