-Bekanntgabe der Eilentscheidung des Bürgermeisters Flehinger Straße Gochsheim, naturnahe Umgestaltung des Kraichbachs und Erneuerung der Kraichbachbrücke - Auftragsvergabe

Betreff
-Bekanntgabe der Eilentscheidung des Bürgermeisters
Flehinger Straße Gochsheim, naturnahe Umgestaltung des Kraichbachs und Erneuerung der Kraichbachbrücke
- Auftragsvergabe
Vorlage
80.1/038/2019
Art
Beschlussvorlage

I.   Sachverhalt und Begründung

 

Der Bürgermeister hat zwischenzeitlich im Rahmen einer Eilentscheidung den Bauauftrag an den günstigsten Bieter, die Firma Fa. Lintz & Hinninger GmbH & Co. KG aus Mosbach, mit einer Auftragssumme von 809.264,78 € einschließlich Mehrwertsteuer vergeben.

 

Der Gemeinderat wurde in der öffentlichen Sitzung am 27. November 2019, TOP 3 über die Gründe für diese Eilentscheidung informiert. Auf die entsprechende Sitzungsvorlage wird verwiesen.

 

Da die Fachförderungen nicht vollständig vorlagen, konnte der Antrag auf eine Investitionshilfe aus dem Ausgleichstock dieses Jahr nicht berücksichtigt werden. Ein erneuter Antrag soll im Januar 2020 gestellt werden.

Eine schriftliche Bestätigung durch das Regierungspräsidium Karlsruhe, dass die Auftragsvergabe förderunschädlich erfolgen kann, soll im Lauf der 49. KW 2019 vorliegen.

 

 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Gemeinderat nimmt Kenntnis von der zwischenzeitlich durch den Bürgermeister durchgeführten Auftragsvergabe der Bauleistungen an den günstigsten Bieter im Rahmen einer Eilentscheidung.

 

 

II.   Finanzielle Auswirkung

 

Durch die Auftragsvergabe ergeben sich folgende voraussichtlichen Gesamtkosten:

 

Baukosten lt. Angebot                                                                          810.000 €

 

Nebenkosten wie Vermessung, Grunderwerb

Baugrunderkundung, Umwelt-/Naturschutz,

Ingenieurhonorar, Prüfstatik etc.                                                        220.000 €          

 

Voraussichtliche Gesamtkosten:                                      rund       1.030.000 €

 

Im Haushaltsplan sind folgende Mittel eingestellt:

 

Finanzposition                                              Betrag (€)                            

                                                                       HH-Rest          Ansatz 2018        VE‘s 

Straßenbau: 2.6300.955000/242                      80.000             170.000           250.000

Gewässerausbau: 2.6900.953000/201           50.000             125.000           400.000

Gesamt                                                            130.000             295.000           650.000

 

Somit stehen insgesamt 1.075.000 € zur Finanzierung zur Verfügung.

 

Im Haushaltsplan 2019 wurden folgende Zuweisungen und Zuschüsse eingeplant:

 

Brücke Flehinger Straße 2.6300.361000-242             300.000 €

Gewässerbau 2.6900.361000-201                              300.000 €

Gesamt                                                                         600.000 € 

 

Wie im Sachvortrag bereits erwähnt, haben wir inzwischen Förderzusagen in Höhe von 515.800 Euro. Zusätzlich erhofft sich die Verwaltung, wie erwähnt, noch eine Investitionshilfe aus dem Ausgleichstock in Höhe von 122.000 Euro.