Stand der Unterbringung und Betreuung von Geflüchteten

Betreff
Stand der Unterbringung und Betreuung von Geflüchteten
- Vorstellung der Zahlenpakete zur Darstellung von Informationen zu Menschen mit Migrationshintergrund
- Stand des Integrationsmanagements durch den Landkreis Karlsruhe
Vorlage
10.4/060/2020
Art
Beschlussvorlage

I.   Sachverhalt und Begründung

In der Gemeinderatssitzung vom April 2019 wurden mit dem Integrationsbericht die statistischen Zahlen für Kraichtal und auch die bisherigen und zukünftigen Maßnahmen und Projekte vorgestellt. Angedacht war, die Zahlen jährlich fortzuschreiben um die einzelnen Handlungsfelder für zukünftige Maßnahmen und Projekte von Integration und Integrationszielen auf örtlicher Ebene aufzuzeigen.

 

Mit der Einführung des Integrationsmanagements im Landkreis Karlsruhe und im Rahmen der Erstellung des Integrationskonzepts hat auch das Landratsamt Karlsruhe, Amt für Integration, die Erfassung der Daten von Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchteten neu aufgebaut und strukturiert. Die Zahlenpakete bieten eine Datengrundlage der Personen mit Migrationshintergrund sowie geflüchteten Personen in der Anschlussunterbringung der Stadt Kraichtal. Hierdurch können lokale

Sachverhalte zielgerichtet evaluiert und neue Herausforderungen definiert werden.

 

Um Fehlinterpretationen vorzubeugen, werden die Daten und Zahlen im Detail von unserer Integrationsbeauftragten sowie vom Landratsamt Karlsruhe, Integrationsmanagement, erst in der Sitzung vorgestellt.

 

Ziel ist, ein abgestimmtes Konzept zwischen haupt- und ehrenamtlichen Akteuren, um Kontinuität in Betreuung und Information zu gewährleisten und die Integration von Zuwanderern zu fördern, um somit langfristig Integration zu schaffen und das soziale Leben nachhaltig zu gestalten.

 

 

 

Beschlussvorschlag:

Der Gemeinderat nimmt die Ausführungen zum aktuellen Stand und der Betreuung von Geflüchteten sowie die Zahlenpakete zur Darstellung von Informationen zu Menschen mit Migrationshintergrund und dem Stand des Integrationsmanagements in Kraichtal zur Kenntnis.

 

II.   Finanzielle Auswirkung:

 

keine