Abschlussbericht Projekt Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft

Betreff
Abschlussbericht Projekt Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft
Vorlage
10.1/371/2021
Art
Beschlussvorlage

I.              Sachverhalt und Begründung:

 

Das Landesprogramm „Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ endet am 07. Dezember diesen Jahres. Als Grundlage dienten bewährte Prozessbausteine, die den örtlichen Anliegen und Gegebenheiten angepasst wurden. In Kraichtal wurde ein individueller Fahrplan mit Zielen und Maßnahmenplänen erarbeitet, wobei vorhandene Ansätze und Aktionen eingebunden wurden. Dieser gemeinsam erarbeitete Fahrplan bot die Chance, tragfähige Strukturen für das bürgerschaftliche Engagement aufzubauen. Diese sollen auch nach dem Ende der Prozessbegleitung die kontinuierliche Fortsetzung des Dialogs aller Beteiligten und eine weiterhin systematische Umsetzung konkreter Projekte gewährleisten. Letztlich bot die Prozessbegleitung auch die Möglichkeit des Kompetenz- und Erfahrungstransfers. Die Gründung eines Lernnetzwerkes mit allen Beteiligten war ein fester Bestandteil der Prozessbegleitung. Prozessbegleiterinnen der Führungsakademie sind Dagmar Gebhardt und Katja Schwarz. Projektverantwortliche im Rathaus sind Anna Vasco, Integrationsbeauftragte und Ina Daubmann, Gemeindesozialarbeiterin.

 

Am 06. November fand in Menzingen die Veranstaltung „Kraichtal engagiert sich“ zum Abschluss der Prozessbegleitung statt. Neben einem Rahmenprogramm hatten die Projektgruppen ihre Arbeit im vergangenen Prozess, sowie Ideen und Ziele für Kraichtal vorgestellt. Des Weiteren hatten weitere Gruppierungen des Bürgerschaftlichen Engagements in Kraichtal, die Möglichkeit, sich dort vorstellen.

 

Die Projektgruppengruppen arbeiten auch nach Ende der Förderung weiterhin selbständig und sollen hierbei weiterhin durch das Projektteam Kraichtal oder andere Verwaltungsmitarbeiter unterstützt werden, um nachhaltige Strukturen zu schaffen und den angestoßenen Prozess weiter zu verfolgen.

 

Unabhängig von den Ergebnissen oder Handlungsempfehlungen der Aktionsgruppen, ist es den Prozessbegleiterinnen und dem Projektleitungsteam ein Anliegen, das bürgerschaftliche Engagement dieser Gruppen zu würdigen, deren Ideen und Aufführungen aus der Mitte der Bevölkerung Kraichtals kommen.

 

 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Gemeinderat nimmt den Abschlussbericht der Prozessbegleitung „Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ zur Kenntnis.

I.              Finanzielle Auswirkung

 

Die Kenntnisnahme hat keine finanziellen Auswirkungen.